Regensburg: Startschuss zum bundesweiten Stadtnatur-Spendenmarathon

Jedes Watt ein Blatt – Deine Energie für unsere Natur! – das ist das Motto, mit der die Stadtnatur-Spendenplattform Energie wird Natur heute ihre deutschlandweiten Tour gestartet hat. Vom 15. – 20. Juli 2019 können die Besucher des Donaueinkaufszentrums auf stromerzeugenden Fahrrädern in die Pedale treten und so Geld für die Natur sammeln.

Im Donaueinkaufszentrum ist heute ein einzigartiges Projekt gestartet. „Radeln for future“, so hat es Thomas Zink, Geschäftsführer des DEZ, umschrieben. Acht Fahrräder, mit denen Strom erzeugt werden kann, stehen zur Verfügung. Pro erradeltem Watt fließen 10 Cent in den Spendentopf. Die Gesamtsumme soll dann in Stadtnatur-Projekte fließen. Diese können von Schulen und Vereinen ab heute auf der Projektseite unter www.energie-wird-natur.de eingereicht werden.

Der Initiator der Aktion „Energie wird Natur“ und Leiter des netzwerk natur Projektbüros, Dirk Nishen, erhofft sich ein Minimum von 6.000 Euro, die so erradelt werden sollen.

Beim Pressetermin zum Startschuss des Projekts traten mit Extremsportlerin Holly Zimmermann und Marcel Jimenez von den Buchbinder Legionären zwei Sportler bereits in die Pedale. Auch weitere Vereine haben bereits angekündigt, dass sie sich an der Aktion beteiligen wollen. So sammelt das Biketeam bei einer Ausfahrt in Lupburg Kilometer und Geld. Die Eisbären Regensburg wollen im Rahmen der Sommervorbereitung eine Trainingseinheit auf den Fahrrädern absolvieren. Mit einer Radnacht soll zuätzlich noch Geld gesammelt werden.