Regensburg: Starke Rauchentwicklung – Feuerwehreinsatz

Die Berufsfeuerwehr Regensburg wurde heute gegen 9:20 Uhr zu einem Haus gerufen, nachdem ein Rauchwarnmelder ausgelöst hatte. Zudem war an der Erdgeschosswohnung am Stärzenbach bereits Rauchentwicklung zu beobachten. Eine Mieterin hatte schließlich Alarm geschlagen. Laut Einsatzbericht war beim Eintreffen der Feuerwehr bereits starker Rauch zu sehen. Die Einsatzkräfte mussten sich mit Gewalt Zutritt zur betroffenen Wohnung verschaffen und eine Ausbreitung des Rauchs verhindern.

Der Brand war laut Feuerwehr schnell unter Kontrolle, dennoch hatte sich der Rauch schon auf mehrere Räume ausgebreitet und für ’nicht unerheblichen‘ Schaden gesorgt.

Verletzt wurde durch den Brand und die Rauchentwicklung glücklicherweise niemand.

Durch die rasche Meldung der aufmerksamen Mieterin und das schnelle Vorgehen der Berufsfeuerwehr Regensburg konnte Schlimmeres verhindert werden. Der Sachschaden wird auf circa 50.000 Euro geschätzt, die Polizei hat die weiteren Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

 

Fotos: Berufsfeuerwehr Regensburg

 

Pressemitteilung/MF