Regensburg: Sprayer auf frischer Tat ertappt

Bereits am 12.04.2017, gegen 21.40 Uhr, konnten drei Graffiti-Sprayer nach kurzer Flucht über den Eisernen Steg durch die Polizei gestellt werden. Die drei Schüler im Alter von17 und 18 Jahren wurden von zwei aufmerksamen Passantinnen dabei beobachtet, als sie im Bereich des Eisernen Steges die neue Mauer entlang der Donau mit Buchstaben besprühten.

Zwei der drei Sprayer waren zur Tatzeit leicht bis mittel alkoholisiert. Ebenso zeigten sich zwei der drei jungen Männer im Verlauf der Ermittlungen geständig. Der Sachschaden wird von der geschädigten Stadt Regensburg und letztendlich der Allgemeinheit mit 833,– EUR beziffert. Die drei Sprayer werden wegen Sachbeschädigung angezeigt. Ebenso werden sie wohl für den entstandenen Schaden aufkommen müssen.

Foto: Symbolbild

PM/MF