Regensburg: Sportwagen rast in Wäscherei

Mit mehreren Einsatzfahrzeugen hat die Regensburger Polizei einen Tatverdächtigen durch die Stadt verfolgt. 

Bei dieser Verfolgung beschädigte der Flüchtige mit seinem Sportwagen mehrere Fahrzeuge und verletzte Personen. In der Nähe der Universität fliegt das Fluchtauto wegen überhöhter Geschwindigkeit aus der Kurve, rast eine Böschung hinunter, streift ein geparktes Auto und fliegt in eine Wäscherei.

Bei diesem schweren Unfall hat es auch Verletzte gegeben, darunter sollen zwei Kinder und der Fahrer selbst sein. 

Der Fahrer wurde festgenommen, Warum die Polizei ihn verfolgt hat ist noch nicht bekannt.

DW