Regensburg: Spektakulärer Unfall auf Parkplatz – Auto bleibt auf Dach liegen

In Regensburg hat sich am Montag ein spektakulärer Unfall ereignet. Auf dem REZ-Gelände  (Zentrum am Rennweg, Stadtwesten) bot sich den Einsatzkräften ein nicht alltägliches Bild, nachdem ein Auto nach einem Unfall auf dem Dach liegen geblieben war.

 

Nachtrag: Laut Bericht der Berufsfeuerwehr Regensburg waren am Unfall auf dem Parkplatz insgesamt drei Fahrzeuge beteiligt. In den am Montag vorliegenden ersten Meldungen vom Unfallort war noch die Rede von zwei Fahrzeugen gewesen. Die Unfallursache ist offenbar immer noch unklar. Der Ausschnitt aus dem Bericht der Feuerwehr:

Auf dem Parkplatz des angrenzenden REZ hatte sich ein Unfall ereignet, bei dem drei PKWs, mit 4 Personen beteiligt waren. Hierbei hatte sich ein PKW aus bislang noch ungeklärter Ursache derart Überschlagen, dass er auf dem Dach zum Liegen kam.Noch vor Eintreffen des Rettungsdienstes und der weiteren Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr konnten die ersten Rettungsmaßnahmen der Person, des auf dem Dach liegenden PKWs, eingeleitet werden. Hierzu ist besonders zu erwähnen, dass ein engagierter Unfallchirurg des Uniklinikums Regensburg, der sich gerade privat am Einsatzort befand, die ersten Maßnahmen zur Kontrolle und Sicherung der Vitalfunktionen übernommen hat.

Beim Eintreffen der weiteren vier Fahrzeuge  der Berufsfeuerwehr wurde sofort  eine schonende, technische Patientenrettung mit zu Hilfenahme hydraulischer Rettungsgeräte vorgenommen.Hierbei mussten Teile des PKWs entfernt werden um einen optimalen Zugang zum Patienten sowie  eine Rettung überhaupt zu ermöglichen.

Zudem musste die Berufsfeuerwehr während der Rettungsmaßnahmen den  Brandschutz vor Ort sicherstellen um bei einer möglichen Entzündung des Fahrzeuges sofort reagieren zu können.

Nach erfolgreicher Rettung wurde der Patient an den Rettungsdienst übergeben. Die drei weiteren Personen der anderen beiden Fahrzeuge kamen zum Glück mit dem Schrecken davon, sie wurden dennoch vom Rettungsdienst medizinisch betreut und entsprechend abgeklärt.

© Ratisbona Media© Ratisbona Media© Ratisbona Media© Ratisbona Media© Ratisbona Media

Ersten Meldungen nach wurde eine 85 Jahre alte Seniorin bei dem Unfall mittelschwer verletzt. Augenscheinlich kam sie in ihrem Auto im Parkplatzbereich einem zweiten Auto entgegen und krachte frontal in das Fahrzeug. Das silberne Auto der Seniorin wurde laut Polizisten vor Ort gegen einen Metallpfosten geschleudert und überschlug sich. Die Fahrerin des zweiten Autos konnte unverletzt aussteigen. Ihr Wagen steckte mit der Front in einer Hecke. Unklar ist, ob bei dem Unfall überhöhte Geschwindigkeit im Spiel war.

Ratisbona Media/MF