Regensburg: Sicherheitswacht schützt junge Frau vor alkoholisiertem Passanten

Gestern Nachmittag (28.10.) schützten zwei Mitglieder der Sicherheitswacht eine junge Frau vor einem alkoholisierten Passanten. Das teilt die Regensburger Polizeiinspektion Süd mit.

Die 19-Jährige war im Bereich des Marc-Aurel-Ufers beziehungsweise Am Schallern unterwegs, als ein augenscheinlich Alkoholisierter sie ansprach. Die Mitglieder der Sicherheitswacht hatten den Eindruck, dass sich die Frau unwohl fühlt. Deshalb sprachen sie die 19-Jährige und den alkoholisierten Mann an. Da die junge Frau bestätigte, dass ihr das aufgezwungene Gespräch mit dem wesentlich älteren Mann unangenehm sei, forderten die beiden Sicherheitswachtbeschäftigten den aufdringlichen Passanten auf, die Frau in Ruhe zu lassen und die Örtlichkeit zu verlassen.

Diese Aufforderung sah der 54-Jährige als störende Einmischung an und beschimpfte die beiden Mitglieder der Sicherheitswacht äußerst aggressiv. Als er dann auch noch begann, Drohungen gegen sie auszusprechen und zu befürchten war, dass er handgreiflich werden würde, verständigten sie die Polizeiinspektion Regensburg Süd. Erst das Eintreffen von zwei Streifenwagen brachte den Mann zur Ruhe und er befolgte widerwillig die Platzverweisung. Gegen ihn wurden Ermittlungen wegen Beleidigung und Bedrohung eingeleitet.

pm/LS (Foto: Symbolbild)