Regensburg: Sensationeller Fund am Donaumarkt

Auf dem Regensburger Donaumarkt sind die Überreste eines uralten hölzernen Blockhauses gefunden worden. Laut Fachleuten ist das Blockhaus einmalig im süddeutschen Raum.

Direkt unter dem gut erhaltenen hölzernen Bohlenweg, der vor drei Wochen gefunden wurde, haben die Archäologen jetzt drei fast ganz erhaltene Wände eines Holzhauses gefunden. Ein sensationeller Fund, denn das Haus soll im 9. oder 10. Jahrhundert oder noch früher gebaut worden sein.

Wegen der dauerhaften Feuchte durch das Grundwasser hatte sich die Holzkonstruktion über die Jahrhunderte sehr gut erhalten. Über seine Nutzung kann derzeit nur spekuliert werden. In Frage kommt ein Zusammenhang mit Gewerbe oder Handwerk am Fluss, wie zum Beispiel Fischerei oder Ländebetrieb.

Letzte Klarheit über das vorromanische Holzgebäude werden dendrochronologische Untersuchungen geben. Hier werden die Jahrringe im Holz ausgewertet.

TeS