Regensburg: Schafe mampften Cannabis

Weil seine Schafe ihm unbekannte Pflanzen fraßen, hat ein Schafbesitzer in Regensburg besorgt die Polizei alarmiert. Die ausgerückten Beamten stellten anhand der Pflanzenreste fest, dass es sich vermutlich um Hanf gehandelt habe. Der unbeabsichtigte Cannabiskonsum machte die Tiere aber nicht high, sie zeigten nach Auskunft des Schäfers keine Ausfallerscheinungen. Der Vorfall ereignete sich laut Polizei bereits am Donnerstag.

Foto: Symbolbild

dpa/MF