Regensburg: Rieger-Wahlplakate verunstaltet

In Regensburg sind mehrere Plakate des CSU-Kreisvorsitzenden Franz Rieger verunstaltet worden. Offenbar hat jemand gezielt den Spruch verändert und darauf geachtet, dass der Stil der Plakate des Landtagsabgeordneten nicht verändert wird. Bislang sind vier Plakate aufgefallen, allesamt in der Regensburger Kirchmeier Straße.

„Ball halten“ müsste dort eigentlich zu lesen sein.

Ein Sprecher der Polizeiinspektion Süd gab heute gegenüber TVA an, dass zumindest in den vergangenen zwei Tagen keine verunstalteten Wahlplakate gemeldet wurden. Ob die Plakat-Aktion eine Reaktion auf die gestern bekannt gewordenen Durchsuchungen bei Rieger ist? Die Schmierfinken haben sich jedenfalls viel Mühe gegeben.

Die Aktion erinnert allerdings etwas an die gegen Oberbürgermeister Joachim Wolbergs gerichteten „Don Corrupto“-Aufkleber, die im Dezember 2016 in Regensburg für Aufsehen sorgten.

MF