Regensburg: Raub in der Riesengebirgsstraße

In den frühen Morgenstunden des Freitags, 26.04.2019, hat ein bislang Unbekannter in der Riesengebirgsstraße unter Vorhalt eines Messers von einem 22-Jährigen Bargeld und das Handy eingefordert.

Gegen 03:00 Uhr ist der junge Mann auf seinem Nachhauseweg über die Brennesstraße in Richtung Riesengebirgsstraße nach seinen Angaben von dem Unbekannten gehend verfolgt worden.

Kurz vor dem Betreten des Wohnanwesens im Stadtnorden soll der Täter vor sein Opfer getreten sein und ihn unter dem Vorhalt eines Messers aufgefordert haben seine Barschaft und Mobiltelefon herauszugeben.

Der Unbekannte soll:

  • etwa 180 cm groß,
  • 20 Jahre alt,
  • schlank-athletisch sein.
  • Er trug bei der Tat einen schwarzen Kapuzenpullover mit weißer Aufschrift und sprach hochdeutsch.

Dem Regensburger gelang es in das Wohnhaus zu flüchten, so dass er nicht verletzt wurde und auch keine Wertsachen herausgeben musste.

Die Kriminalpolizei Regensburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer hat im fraglichen Bereich zur und vor der Tatzeit Beobachtungen gemacht, die mit den geschilderten Vorkommnissen in Zusammenhang stehen können. Hinweise werden unter der Rufnummer 0941/506-2888 entgegen genommen.

 

Pressemitteilung Polizei Oberpfalz