Regensburg: Raub angezeigt – Zeugen gesucht!

Die Polizei in Regensburg sucht nach einem vermeintlichen Raub sowohl nach einem möglichen Täter als auch nach einem Opfer und dem vermeintlichen Begleiter des Täters. Die vermeintliche Tat soll am Dienstag (25.07) gegen 17:40 Uhr passiert sein. Ein Zeuge hat angegeben, die Tat beobachtet zu haben. Laut Polizei sind die Hintergründe unklar – als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, waren weder Täter noch Opfer feststellbar. Der Zeuge hat der Polizei gesagt, die Personen hätten sich noch vor Eintreffen der Beamten entfernt. Jetzt sucht die Polizei nach weiteren Zeugen und hat eine Beschreibung der beteiligten Personen veröffentlicht.

Der Polizeibericht:

Am Dienstag, den 25.07.2017 gegen 17:40 Uhr hat ein Regensburger beobachtet, dass zwei Männer in der Hemauerstraße offensichtlich einen anderen Mann verfolgten und dabei immer wieder Sichtschutz hinter geparkten Fahrzeugen suchten. Der Mitteiler beobachtete die Situation, welche sich in die Sternbergstraße verlagert hatte weiter. Bei der Kreuzung zur Luitpoldstraße soll es dann zum Zusammentreffen des vermeintlich Geschädigten und einem der Täter gekommen sein.

Dabei habe der Mann dem Geschädigten einen spitzen Gegenstand vorgehalten und ihn aufgefordert den mitgeführten schwarzen Stoffbeutel herauszugeben. Während der Zeuge die Polizei verständigt hat, gelang es dem Täter den Beutel an sich zu nehmen und anschließend auf der Luitpoldtraße stadteinwärts wegzulaufen. Nach kurzer Verfolgung verlor der Zeuge den Täter aus den Augen. Am Einsatzort und dem gesamten Umfeld konnte außer dem Zeugen keiner der Beteiligten durch die Polizei festgestellt werden. Bis heute hat sich auch kein Geschädigter bei der Polizei gemeldet. Die Hintergründe für die Tat und die beteiligten Personen geben der Polizei daher Rätsel auf.

Der Zeuge beschreibt die beteiligten Personen wie folgt:

Täter:

  1. 180 cm groß etwa 30 Jahre alt, schwarzer Vollbart, kurze schwarze Haare, schwarze Stoffjacke mit weißer Rückenaufschrift – beginnend mit einem S;

Geschädigter:

  1. 180 cm groß, etwa 30 Jahre alt, schwarzer Vollbart, kurze schwarze Haare, schwarze Jacke;

Begleiter des Täters:

  1. 50 Jahre alt, korpulent, ca. 180 cm groß, kurze graue Stoppelhaare, gelbes T-Shirt, graue kurze Hose, Dreitagebart;

Die Polizei bittet nun zur Aufklärung der Tat und Ermittlung der Hintergründe bzw. der Personen um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer hat am Dienstag, den 25.07.2017, am späten Nachmittag oder frühen Abend Beobachtungen gemacht, die mit den beschriebenen Personen oder dem Geschehen in Zusammenhang stehen könnten. Außerdem wäre es für die Polizei von Bedeutung wenn sich der Geschädigte mit den Ermittlern in Verbindung setzt. Die Kriminalpolizei Regensburg nimmt hierzu Hinweise unter der Rufnummer 0941/506-2888 entgegen.

PM/MF