Regensburg: Randalierer leistet Widerstand

Am 18.11.2017, gegen 20.15 Uhr, wurde die Polizei zu zwei Randalierern in die Wieshuberstraße gerufen. Da die beiden Männer offenbar deutlich unter Alkoholeinfluss standen und sich zudem sehr aggressiv zeigten, sollten die sie aus dem Anwesen verwiesen werden. Einer der beiden Männer, ein 20-jähriger aus Regensburg, richtete seine Aggressionen daraufhin gegen die anwesenden Polizeibeamten und ging auf diese los. Sein Angriff konnte nur durch den Einsatz von Pfefferspray abgewehrt werden.

Der junge Mann wurde letztendlich in Gewahrsam genommen und musste die Nacht im Polizeiarrest verbringen. Auf dem Weg dorthin konnte er es nicht unterlassen, die eingesetzten Polizeibeamten zu beleidigen. Bei dem Vorfall wurde ein Polizeibeamter leicht verletzt, konnte seinen Dienst aber fortsetzen. Der Randalierer wird nun wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung, Beleidigung und Hausfriedensbruch angezeigt.

PM/MF