© Mammut Vision/Fotolia

Regensburg: Radweg am westlichen Regenufer aus Sicherheitsgründen gesperrt

Der Radweg am westlichen Regenufer in Regensburg wird gesperrt. Grund sind die Pappelbäume, die abbrechen könnten. 

Aus Sicherheitsgründen muss deshalb am westlichen Regenufer auf Höhe des Sportplatzes Walhalla der Radweg zwischen Köhlerstraße und Busparkplatz Bäckergasse kurz vor dem Schleusenkanal gesperrt werden. Auch der Flussuferweg ist von der Sperrung betroffen.

Die Sperrung tritt bereits ab Donnerstag, 25. Februar 2021, ab 13 Uhr in Kraft. Den Anweisungen der städtischen Mitarbeiter ist unbedingt Folge zu leisten.

Am Freitag, 26. Februar 2021, werden die bruchgefährdeten Bäume durch Kletterer begutachtet und Maßnahmen getroffen. Ein Aufenthalt unter diesen Bäumen ist während der Arbeiten wegen fallender Äste lebensgefährlich! Die Sperrung gilt bis die Gefahr beseitigt ist.

Radfahrer und Fußgänger müssen einen Umweg über die Lappersdorfer Straße – Schwandorfer Straße und Bayerwaldstraße in Kauf nehmen. Auch die Treppenabgänge an der Frankenbrücke und der Reinhausener Brücke werden gesperrt.

Die Stadt bittet dringend, die Sperrung zur eigenen Sicherheit ernst zu nehmen und die Absperrungen nicht zu verschieben. Die Fachleute arbeiten zügig an der Beseitigung des Problems, um die Sperrung baldmöglichst wieder aufzuheben.

 

Stadt Regensburg/MB