Regensburg: Radfahrer stößt mit schwangerer Fußgängerin zusammen

Die Regensburger Polizeiinspektion Süd berichtet von einem Unfall, bei dem eine Fußgängerin leicht verletzt worden ist. Die schwangere Frau hatte gerade den Weißgerbergraben auf dem Zebrastreifen überquert. Ein vom Arnulfsplatz kommender Radfahrer kollidierte mit der Frau. Laut Polizei ist das ungeborene Kind der Frau aber unverletzt geblieben. Gegen den Radfahrer wurde ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Der Polizeibericht:

Am Donnerstag, den 13.06.2019, kam es gegen 19:00 Uhr am Weißgerbergraben zu einem Unfall zwischen einem Radfahrer und einer schwangeren Fußgängerin, bei dem die Fußgängerin leicht verletzt wurde.

Zum Unfallzeitpunkt überquerte die 35-jährige Geschädigte gerade den Weißgerbergraben auf dem Zebrastreifen. Ein 20-jähriger Radfahrer, der von Arnulfsplatz kommend den Zebrastreifen passieren wollte fuhr gegen Frau, so dass diese stürzte und sich leicht verletzte.

Da die Fußgängerin hochschwanger ist, wurde sie vorsorglich in ein Regensburger Krankenhaus eingeliefert. Nach derzeitigem Kenntnisstand wurde das ungeborene Kind durch den Unfall nicht verletzt.

Gegen den Radfahrer wurde ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Polizeimeldung/MF