Regensburg: Radfahrer mit 2,66 Promille unterwegs

Am Montag (16.01) ist der Regensburger Polizei ein Radfahrer aufgefallen, der äußert verdächtig unterwegs war: Gegen 17:50 Uhr fiel der Radler auf dem Radweg der Donaustaufer Straße einer Polizeistreife auf, er war stadteinwärts unterwegs. Bald war auch der Grund für seine Fahrweise klar: Er hatte 2,66 Promille!

Die Polizei berichtet:

Der Radfahrer fuhr dabei in deutlichen Schlangenlinien, wobei er die gesamte Breite des Radwegs ausnutzte. Bei der daraufhin erfolgten Kontrolle wurde festgestellt, dass er erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Ein Atemalkoholtest erbrachte letztendlich einen Wert von 2,66 Promille. Bei dem Radfahrer wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Er wird wegen Trunkenheit im Verkehr angezeigt.

PM/MF