Regensburg: Prostituierte erwürgt – Prozessbeginn

Ein Dreivierteljahr nach dem Gewaltverbrechen an einer Prostituierten in Regensburg beginnt heute der Prozess gegen den den mutmaßlichen Täter, einen 22 Jahre alten Mann. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm Mord sowie Raub mit Todesfolge vor. Er soll sein 33-jähriges Opfer Ende August aus Habgier erwürgt haben.

 

Fünf Tage nach der Tat wurde der Mann festgenommen. Die Ermittler entdeckten bei ihm ein Handy, das er der Prostituierten gestohlen haben soll. Er legte ein Geständnis ab und kam in Untersuchungshaft.

Bei dem Mann handelt es sich um einen ausreisepflichtigen Asylbewerber aus Mali, wie die Polizei damals mitteilte. Die Abschiebung habe ausgesetzt werden müssen, weil der Mann keine Passpapiere hatte.

 

Video: Prozessauftakt zum Prostituiertenmord in Regensburg

 

 

dpa/MB