Regensburg: Polizisten mit guter Nase „erschnüffeln“ Marihuana

Die Polizisten einer Streife im Regensburger Norden hatten sprichwörtlich einen guten Riecher, als sie eine Gruppe Jugendlicher in der Vilsstraße kontrollierten, welche gerade einen Joint rauchten. 

Während sich eine Gruppe Jugendlicher am 07.03.2019 gegen 15.30 Uhr in einer Grünanlage in der Vilsstraße gemütlich niederließ und dabei einen Joint rauchte, hatte eine in der Nähe befindliche Streife der Polizei den auffälligen Duft bereits gerochen und führte eine Personenkontrolle durch. Dabei fanden die Beamten bei zwei der Kontrollierten, einem 17 und 18 – jährigen aus dem Raum Regensburg,  jeweils eine kleine Menge an verbotenem Marihuana. Gegen die Beiden wird nun Anzeige wegen des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln erstattet.

 

Pressemitteilung PI Regensburg Nord