© Symbolbild / Quelle: Pixabay

Regensburg: Polizei warnt vor Enkeltrick

In der Stadt Regensburg und im umliegenden Landkreis häufen sich wieder Anrufe von Betrügern. Die Polizei warnt alle älteren Bürger vor der bekannten Enkeltrick-Masche. Bisher wurden noch keine Senioren getäuscht.

 

Am heutigen Mittwoch, dem 19. Februar, häuften sich laut des Polizeipräsidiums Oberpfalz, Anrufe von Betrügern bei älteren Menschen. Seit den Mittagsstunden bekamen Senioren im Bereich Lappersdorf, Tegernheim und Sinzing, Anrufe von Unbekannten die ihnen ein Verwandschaftsverhältnis vortäuschten. Personen die solche Anrufe erhalten, werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Es sollten niemals persönliche Daten oder Informationen zu ihren Vermögensverhältnissen preisgegeben werden.

Angehörige werden gebeten, insbesondere alleinstehende, ältere Verwandte auf die Masche der Betrüger hinzuweisen. Man erkennt die Betrüger auch daran, dass sie häufig eine Notlage vortäuschen und bei den Senioren Zeitdruck erzeugen. Zudem wird von ihnen meist Geheimhaltung des Anrufs gefordert.