© Uniklinik

Regensburg: Polizei besucht Kinderklinik am Universitätsklinikum

Auf Einladung der Stationen 83 und 84 besuchten zwei Beamtinnen der Polizeiinspektion Regensburg Süd am 24.10.19 die Kinderklinik der Universitätsklinik Regensburg. Nicht nur das mitgebrachte Segway begeisterte hierbei die jungen Patienten.

Beim Betreten der Teeküche der Station 84 am vergangenen Donnerstag, wurden die zwei Polizeibeamtinnen, POKin Tanja Nuß und PHMin Sarah Kraus, bereits freudig erwartet. Die kleinen Patienten waren mit ihren Eltern gekommen, um die Polizei hautnah zu erleben.

Nach der Begrüßung durch Prof. Dr. Melter hatten die Kinder die Möglichkeit Fragen zu stellen und Teile der Uniform, wie Mütze und Schutzweste anzuziehen. Ein kleiner Patient probierte gleich die Handschellen an seiner Mama aus, sehr zur Belustigung der anderen Kinder. Nach der Fragezeit durfte sich jedes Kind noch einen von PHMin Kraus bemalten Mut-/Wutstein sowie eine passende Geschichte zum Vorlesen aussuchen.

Als Dankeschön überreichten die Mitarbeiterinnen der Uniklinik, Karin Naber und Elisabeth Mosena, mit den Kindern selbst gebastelte Martinslaternen.

Nach einem gemeinsamen Foto begaben sich die Beamtinnen zur Station 83, wo sie ebenfalls nett von Patienten, Eltern und Pflegepersonal empfangen wurden. Auch hier wurden kleine Geschenke in Form von Polizeimützen und Polizeiautos zum Selbstbasteln sowie Reflektorbärchen verteilt und die zahlreichen Fragen der Kinder beantwortet.

Während PHMin Kraus im Anschluss den Kindern, welche das Gebäude verlassen durften, das Polizeiauto zeigte, fuhr POKin Nuß mit dem Segway in die Zimmer der Patienten, die dort verbleiben mussten und brachte auch ihnen einen Mut-/Wutstein und gute Wünsche vorbei.

© Uniklinik

 

MWi