Regensburg: Polizei beobachtet Drogenhandel

Zwei Männer aus Regensburg tauschten am gestrigen Mittwoch in der Universitätsstraße Drogen gegen Geld. Was sie nicht wussten, die Polizei sah zu! Im Anschluss an das „Geschäft“ klickten die Handschellen. Die Kriminalpolizei Regensburg ermittelt nun gegen die Männer.

Am Mittwochnachmittag, 24.01.18, beobachteten zwei zivile Polizeibeamte in Regensburg zwei Männer in einer Parkanlage in der Universitätsstraße. Die beiden Männer tauschten mehrere Gramm Drogen gegen Bargeld. Nach Abschluss des Deals nahmen die Beamten die Tatverdächtigen vorläufig fest. Betäubungsmittel und Bargeld wurden sichergestellt.

Die Kriminalpolizei Regensburg hat nun die Ermittlungen gegen die beiden 31- und 53-jährigen Männer wegen illegalen Handels mit Betäubungsmitteln aufgenommen.

pm/MB