© Dr. Thomas Burger

Regensburg: Parks werden saniert

Gerade in der Stadt ist es ja wichtig, auch Grünflächen zu schaffen, in denen die Bürger in der Natur entspannen können. Ein Ausschuss der Stadt hat jetzt weitere Sanierungen beschlossen.

 

Der Ausschuss für Umweltfragen, Natur- und Klimaschutz hat weitere Sanierungen von städtischen Grünanlagen beschlossen. „Die Betonpflasterungen der Weg im Ziegetsdorfer Park sowie im Hegenauer Park wiesen inzwischen teilweise starke Absackungen und Setzungen auf. Deshalb werden diese Wege nun mit Hilfe von bituminösen Belägen saniert“, freut sich der örtliche Stadtrat Dr. Thomas Burger, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Kumpfmühl/Königswiesen/Ziegetsdorf. Die gute Nutzbarkeit sowie die Verkehrssicherheit der Wege sind wichtige Voraussetzungen dafür, dass die Grünanlagen weiter einen wichtigen Beitrag zur sehr guten Lebensqualität in den Stadtteilen leisten und sicher erlebt werden können“, ergänzt der Stadtrat. Der neue Belag macht die Wege zudem belastbarer gegenüber hohen Benutzerfrequenzen und Ereignissen wie Starkregen. Im Ziegetsdorfer Park wird dabei der Weg entlang der Rasenspielfelder der SpVgg Ziegetsdorf erneuert, im Hegenauer Park der Weg zwischen dem Spielplatz und dem Weiher. „Für beide Maßnahmen sind derzeit knapp 105.000 EUR eingeplant“, so Dr. Burger. „Dies zeigt, dass die Stadt auch hier ihrer Verantwortung gerecht wird und in die Lebensqualität ihrer Stadtteile investiert“, ergänzt Stadträtin Katja Vogel, stellvertretende Ortsvereinsvorsitzende.