Regensburg: niedergeschlagen und ausgeraubt

Ein bislang unbekannter Täter hat am Samstag (28.03.) einen 26-jährigen Regensburger attackiert und ausgeraubt. Die Polizei sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben.

Die Mitteilung der PI Regensburg Süd:

Am Samstag gegen 17:30 Uhr kam es im Bereich der Donaulände unterhalb der Nibelungenbrücke zu einem Raub zum Nachteil eines 26-jährigen Regensburgers. Der bislang unbekannte Täter habe diesen mit einer Holzlatte von hinten attackiert und ihm anschließend die Jacke samt Geldbörse geraubt, welche er in seiner Hand hielt. In der Geldbörse befanden sich neben etwaigen Ausweisdokumenten auch 300,- EUR Bargeld. Der Geschädigte versuchte den Täter noch zu Fuß einzuholen, was ihm aber nicht mehr gelang. Anschließend begab er sich zur Anzeigenerstattung zur Polizeiinspektion Regensburg Süd. Der Geschädigte erlitt durch den Schlag mit der Holzlatte leichte Kopfverletzungen. Ermittlungen hinsichtlich des Täters werden in enger Absprache mit der Kriminalpolizei Regensburg aufgenommen.

Aufmerksame Zeugen, die den Vorfall möglicherweise beobachten konnten bzw. zur Tatzeit im Bereich der Donaulände spazieren waren, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Regensburg Süd unter der Telefonnummer 0941/506-2001 in Verbindung zu setzen.