Regensburg: Narren stürmten das Landratsamt

Vertreter von sieben Faschingsgesellschaften stürmten am Donnerstag (28.01) auf Einladung von Landrätin Tanja Schweiger das Foyer des Landratsamtes Regensburg. Mit swingenden Rhythmen, farbenfrohen Kostümen, faszinierender Akrobatik und Leidenschaft sorgten die Lieblichkeiten und Tollitäten samt Hofstaaten für Begeisterung. Das Foyer des neuen Landratsamts sowie die Logenplätze im Treppenhaus boten genügend Platz für gut 150 Närrinnen und Narren. Gekommen waren Frohsinn Narradonia Wörth, die Prinzengarde Beratzhausen, die Schloss- und BurgNarren Alteglofsheim – Bad Abbach e.V., die Faschingsgesellschaft Lari-Fari Diesenbach, die Faschingsfreunde Friesheim e. V., die Prinzengarde Hemau sowie Saturnalia Neutraubling.

 

Nach dem Einzug und der Begrüßung der Faschingsgesellschaften durch Landrätin Tanja Schweiger folgte ein kurzweiliges Tanzprogramm, das die Bambini-Gruppe aus Wörth gekonnt eröffnete und sofort den Funken der Begeisterung für das folgende Programm beim Publikum zündete.

 

Mit ihrem Schlachtruf Berri-Berri füllte die Prinzengarde aus Beratzhausen die Tanzfläche und begann sofort mit einem perfekt einstudierten und abwechslungsreichen Showprogramm mit aufwändigen Schrittfolgen, schnellen Drehungen und aufwendigen Figuren. Das Jugendprinzenpaar aus Alteglofsheim/Bad Abbach präsentierte gekonnt ihren Jugendwalzer und das Prinzenpaar aus Hemau zeigte ihren Prinzenwalzer, der die Zuschauer zum Träumen verführte.

 

Einen frechen Showtanzteil boten die Gäste aus Friesheim, während die Diesenbacher Faschingsfreunde ihren Jugend-Gardetanz auf das Parkett zauberten. Präsident Karl Brückl kündigte das fetzig sportliche Programm seiner Saturnalia an und zeigte sich sichtlich stolz bei den abwechslungsreichen Vorstellungen.

Landrätin Tanja Schweiger wurde mit zahlriechen neuen Orden ausgestattet und auch Verena Bäuml, die im Landratsamt die Organisation für den kurzweiligen Nachmittag übernahm, wurde mit einem Orden geschmückt und mit einem kräftigen Dankesapplaus bedacht. Der närrische Nachmittag endete mit einm Prinzenwalzer und dem nachfolgenden Abtanzen, bei dem sich auch einige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf die Tanzfläche gesellten.

 

Foto: Landkreis Regensburg

Pressemitteilung Landratsamt Regensburg/MF