Regensburg: Nach Streit aus dem Fenster gesprungen

Die Regensburger Polizei schildert in einer aktuellen Mitteilung einen Streit in der Regensburger Guerickestraße. Nachdem es am Dienstagabend (12.07) zur Auseinandersetzunge gekommen war, sprang einer der beiden Beteiligten sogar aus dem Fenster und verletzte sich dabei.

Die ausführliche Meldung der Polizei:

„Gegen 22:00 Uhr gerieten zwei Männer im Alter von 26 und 46 Jahren in Streit, in dessen Verlauf es zu einer Attacke mit einem Messer gekommen sein soll. Anderen anwesenden Personen gelang es, die beiden Männer mit irakischer Staatsangehörigkeit zu trennen und die Situation zu beruhigen. Unvermittelt sprang dann der Jüngere aus einem Fenster aus dem 2. Stock und verletzte sich an den Beinen. Die beiden Kontrahenten wurden zur Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Der Ältere konnte dieses nach einer ambulanten Versorgung wieder verlassen. Der 26-Jährige wurde zur weiteren Behandlung stationär aufgenommen.
Die ersten polizeilichen Abklärungen gestalteten sich aufgrund von Verständigungsproblemen schwierig. Die weitere Sachbearbeitung übernahm die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg, von wo aus nun Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung durchgeführt werden.“

 

PM/MF