Regensburg: Mehrere Kelleraufbrüche im Stadtnorden

Mehrere Kelleraufbrüche wurden am Dienstag bei der PI Regensburg Nord angezeigt. Zwischen Montag und Dienstag wurden in der Würzburger Straße zwei Kellerabteile aufgebrochen, es entstand jedoch nur geringer Sachschaden, der oder die Täter zogen ohne Beute wieder vom Tatort ab. Am Europakanal gelangte ein bislang unbekannter Täter in einen Wohnblock, im Keller drehte er das Schloss zur dortigen Tür ab und machte sich anschließend an zwei Münzautomaten, die an Waschmaschinen angebracht waren, zu schaffen.

Mit aller Gewalt wurden die Schlösser und Schließbleche der Automaten aufgehebelt, während sich die Tatbeute im einstelligen Eurobereich bewegen dürfte, entstand Sachschaden in Höhe von 750 Euro. Schließlich wurde noch der Aufbruch von drei Kellerabteilen in der Brandlberger Straße gemeldet. Auch hier ist bislang nur Sachschaden zu verzeichnen, die Ermittlungen bei den Geschädigten sind jedoch noch nicht abgeschlossen. Zeugenhinweise zu den Einbrüchen nimmt die Polizeiinspektion Regensburg Nord, Tel. 0941/506-2221, entgegen.

Foto: Symbolbild

PM/MF