Regensburg: Mehrere Fahrer waren unter Drogeneinfluss unterwegs

Die Regensburger Polizei hat im Verlauf des Wochenendes gleich drei Autofahrer angehalten und aus dem Verkehr gezogen, weil diese ihre Autos unter Drogeneinfluss geführt hatten. Ein kurioses Detail erwähnen die Beamten dabei ebenfalls: Alle drei Fahrer wurden in der Lappersdorfer Straße erwischt.

Die Polizei berichtet:

Zunächst fiel am Samstag um 03.30 Uhr ein 28jähriger Regensburger auf. Bei ihm verlief ein anschließender Urintest positiv. In seiner Wohnung hatte der Mann noch eine geringe Menge Cannabis, die sichergestellt wurde. Am Sonntag um 22.25 Uhr erwischte es einen 21jährigen Landkreisbewohner, auch bei ihm wurden drogenbedingte Ausfallerscheinungen festgestellt, der Vortest verlief positiv. Schließlich wurde am Montag um 02.35 Uhr ein 21jähriger aus Niederbayern angehalten, dabei war nicht nur der Drogentest, sondern auch ein Alkotest positiv – 0,7 Promille hatte er im Blut. Alle drei Pkw-Fahrer mussten zur Blutentnahme und werden wegen Ordnungswidrigkeiten nach dem Straßenverkehrsgesetz angezeigt.

PM/MF