Regensburg: Marina-Quartier – Klage abgewiesen

Das Regensburger Verwaltungsgericht hat jetzt die Klagen zweier Hausbesitzern abgewiesen. Sie waren gegen die wasserrechtliche Genehmigung der Stadt für das Bauvorhaben im angrenzenden Marina-Quartier vor Gericht gezogen. Ein Unternehmen will dort 20 Reihenhäuser, sowie vier Mehrfamilienhäuser errichten. Die Nachbarn befürchten, dass bei Hochwasser ihre Grundstücke überschwemmt werden. Die Urteilsbegründung: Intensive Überprüfungen haben ergeben, dass durch den Bau, keinerlei, hochwasserrelevante Auswirkungen zu befürchten seien.

14.10.2013, RH