Regensburg: Marihuana und Heroin wegen defektem Rücklicht gefunden

Am Dienstagabend hat die Polizei in der Pilsen-Allee in Regensburg einen Mann aufgehalten, weil das Rücklicht seines Autos defekt war. Bei einer Fahrzeugdurchsuchung fanden die Beamten bereits Drogen, in der Wohnung waren noch mehr davon…

Am 05.03.2019, gegen 18.30 Uhr, wurde ein 30-jähriger Regensburger in der Pilsen-Allee einer Verkehrskontrolle unterzogen, da an seinem Mercedes ein Rücklicht defekt war.

Nachdem der Mann weder Führerschein, Zulassungsbescheinigung oder einen Personalausweis mit sich führte, wurden er und sein Fahrzeug durchsucht. Bei der Durchsuchung wurde eine geringe Menge Marihuana aufgefunden und sichergestellt. Der Mann wurde vorläufig festgenommen und die Staatsanwaltschaft verständigt.

Dies erwirkte über den Ermittlungsrichter einen Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung des Mercedes-Fahrers. Bei dieser Durchsuchung der Wohnung wurde noch eine geringe Menge Heroin aufgefunden. Der Mann muss sich nun strafrechtlich wegen Verstößen nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Zudem wurde bei ihm eine Blutentnahme durchgeführt, da auch der Verdacht besteht, dass er bei der Fahrt unter dem Einfluss von Drogen stand. Sollte sich dieser Verdacht bestätigen, wird er zusätzlich wegen eines Verstoßes nach dem Straßenverkehrsgesetz angezeigt.

 

Pressemitteilung PI Regensburg Nord