Regensburg: Mann wollte mit 3 Promille unbedingt auf Partyschiff – Polizeieinsatz

Auf keinen Fall wollte ein 33jähriger Regensburger die Mitfahrt auf dem B3-Partyschiff versäumen, dass am Samstagabend bei der Oberpfalzbrücke Halt gemacht hatte. Aufgrund seines angetrunkenen Zustandes wurde ihm jedoch der Zutritt zum Schiff verweigert. Der 33jährige wollte aber nicht so einfach aufgeben, er ging auf die Brücke und wollte von dort auf das darunter liegende Schiff springen.

Dies wäre vermutlich bei einer Höhe von ca. 4 m bis zum Oberdeck nicht verletzungsfrei ausgegangen, durch den Sicherheitsdienst konnte er aber noch rechtzeitig festgehalten werden. Sie konnten den Uneinsichtigen bis zum Eintreffen der Polizei festhalten, die Beamten brachten ihn schließlich zur naheliegenden Dienststelle. Aus einem schönen Abend auf dem Partyschiff wurde nun eine einsame Nacht in der Polizeizelle, dort konnte der 33jährige seinen Rausch mit 3 Promille ausschlafen.

PM/MF