© Screenshot: vifogra

Regensburg: Mann soll 76-jährige Frau mit „Stichwerkzeug“ verletzt haben – Tatverdächtiger mittlerweile festgenommen

Ein 29-jährger Mann soll eine 76-jährige Frau mit einem „Stichwerkzeug“ verletzt haben. Die Polizei hat mehrere Stunden nach dem Tatverdächtigen gesucht. Der war mit einem Auto geflüchtet.  

Gegen 14:30 Uhr teilte eine 76 Jahre Frau mit, dass ein 29 Jahre alter Mann sie in einer Wohnung im Regensburger Süden, in der Nähe des Galgenbergs, mit einem Stichwerkzeug verletzt hatte. Umgehend wurde sie in ein Klinikum gebracht und ärztlich versorgt. Sie befindet sich nicht in Lebensgefahr.
Der mutmaßliche Täter war mit einem Auto geflüchtet. Die Polizei hat nach dem Mann gesucht und konnte ihn am Abend festnehmen. Mit im Fahrzeug befand sich eine junge Frau.

Die Hintergründe dazu, sowie die näheren Umstände sind derzeit Gegenstand der Ermittlungen.

pm/MS