© Symbolbild / Quelle: Pixabay

Regensburg: Mann nach erfolgloser Suchaktion wieder aufgetaucht

In Regensburg hat es in den Abendstunden des 10. Januars einen größeren Sucheinsatz gegeben. Wie die Polizeiinspektion Süd bestätigt, war der Auslöser die Suche nach einem erheblich alkoholisierten Mann. Dieser war zuvor stark betrunken ins Regensburger Uniklinikum eingeliefert worden, hatte jedoch dann offenbar die Flucht ergriffen und war nicht mehr auffindbar. Eine größere Suchaktion mit einem Helikopter, ausgestattet mit Wärmebildkamera, aber auch Personensuchhunden lief an. Der geflüchtete Mann konnte jedoch am Abend nicht mehr aufgefunden werden.

Doch trotzdem hat die Situation heute ein verhältnismäßig gutes Ende genommen. Wie die PI Süd mitteilt, hat sich der Mann mittlerweile wieder im Krankenhaus gemeldet. Wo er die Nacht verbrachte und warum er am Abend das Weite suchte, ist unklar. Die Kosten der Suche wird er vermutlich nicht tragen können- der Mann soll aber auf jeden Fall nachdrücklich an die erheblichen Kosten einer Suchaktion erinnert werden.

MF