Regensburg: Mann greift Studentin an

Betrunken mit dem Auto durch die Maximilianstraße in Regensburg gefahren, Passanten angepöbelt und dann auch noch eine junge Studenten angegriffen: das ist die traurige Bilanz eines Mannes aus dem Landkreis Hof gestern Nacht.

Hier die Pressemitteilung der Polizei:

Am Donnerstag, 20.06.2019, gegen 02:40 Uhr konnten Passanten einen Pkw-Führer aus dem Landkreis Hof in Schlangenlinien durch die Maximilienstraße fahren sehen. Dabei fuhr dieser mit seinem Fahrzeug über einen Stein, sodass sein Reifen beschädigt wurde. Der Fahrzeugführer bemerkte dies und machte die umstehenden Passanten dafür verantwortlich. Daraufhin griff der Fahrzeugführer eine 21-Jährige Regensburger Studentin unvermittelt an und verletzte diese leicht. Beim Eintreffen der Polizei, konnte zudem ein Einhandmesser bei dem Mann aufgefunden werden. Der Mann hatte eine Atemalkoholkonzentration von ca. 1,2 ‰. Es wurden der Führerschein und der Fahrzeugschlüssel des Mannes sichergestellt. Ihn erwarten nun mehrere Ermittlungsverfahren, unter anderem wegen Trunkenheit im Verkehr, Körperverletzung und Verstoß gegen das Waffengesetz.