Regensburg: Mann beleidigt Polizist und zieht sich aus

Am Samstagnachmittag sind die Polizeibeamten beim Vorbeifahren von einem Mann beleidigt worden. Bei der anschließenden Kontrolle hat der 48-Jährige dann auch noch sein Glied entblößt.

Regensburg. Am Samstag, den 18.04.2020, kam es zu einer exhibitionistischen Handlung gegenüber von Polizeibeamten.

Gegen 16:00 Uhr zeigte in der Hornstraße ein Fußgänger einer vorbeifahrenden Streife des Regensburger Einsatzzuges eine beleidigende Geste. Der 48-jährige Mann wurde angehalten. Hierbei zeigte er sich uneinsichtig und aggressiv. Im Verlauf der Kontrolle entblößte der Tatverdächtige sein Glied und vollführte anzügliche Gesten vor den Augen der Polizeibeamtinnen und -beamten.

Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren wegen exhibitionistischer Handlungen und Beleidigung eingeleitet.

 

Polizeimeldung PI Regensburg Süd