Regensburg: Mann bei Unfall auf Autobahnkreuz schwer verletzt

Am Dienstag, 21.03.2017, gegen 05:20 Uhr befuhr ein 42-Jähriger mit seinem Kleintransporter die BAB A3 in Fahrtrichtung Nürnberg. Auf Höhe des Autobahnkreuzes Regensburg kam er aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen den dortigen Fahrbahnteiler.

Der Fahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste mittels technischen Geräts von der Berufsfeuerwehr Regensburg aus seinem Fahrzeug befreit werden. Er wurde schwerverletzt ins Uniklinikum Regensburg eingeliefert. Lebensgefahr besteht derzeit nicht.

Die Hauptfahrbahn in Richtung Nürnberg war bis 07.00 Uhr komplett gesperrt. Der Verkehr wurde über die Nebenfahrbahn umgeleitet. Es bildete sich ein Rückstau bis zur AS Burgweinting. Neben der Berufsfeuerwehr Regensburg waren auch die Freiwillige Feuerwehr Pentling und die Autobahnmeisterei Pollenried am Unfallort.

Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 2500 Euro.

PM/MF