Regensburg: Maidult fällt aus!

Die gegenwärtige Infektionslage der Corona-Pandemie in und um Regensburg macht es unmöglich, eine Dult – weder reduziert auf einem zentralen Platz noch dezentral im Stadtgebiet – stattfinden zu lassen.  

„Es fällt uns unendlich schwer, wieder eine Dult absagen zu müssen. Aber das Infektionsgeschehen lässt uns leider keine andere Wahl“, so Oberbürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer nach einem Treffen mit Vertretern der Festzeltwirte und Marktbeschicker im Alten Rathaus.

Die Stadt wird sich jedoch bemühen, Marktbeschickern wie im letzten Jahr dezentrale Plätze auch in der Innenstadt zur Verfügung zu stellen, damit sie ihre Waren anbieten können. Ebenfalls ist man mit den Festzeltwirten im Gespräch, um alternative Örtlichkeiten für einen gastronomischen Betrieb zu finden. Sämtliche Maßnahmen müssen dabei unter Vorbehalt der dann vorliegenden Infektionslage stehen.

„Die Gespräche verliefen gut und konstruktiv“, betonten Walter Metzger, Alfred Glöckl und Michael Hahn. „Uns allen tut die Absage weh. Doch im Hinblick auf die steigenden Infektionszahlen können wir nicht in die gewohnten Planungen einsteigen. Nun setzen wir unsere Hoffnung auf dezentrale Konzepte im Sommer und auf eine Herbstdult 2021.“

 

pm/MS