© Sarah Nerb/Malteser

Regensburg: Luftreiniger-Spende freut Malteser

Demenziell Erkrankte, aber auch ihre pflegenden Angehörigen sind durch die Corona Pandemie am Limit und brauchen dringend Unterstützung und ein Stück Normalität. Aus diesem Grund haben die Malteser kurz vor Weihnachten um Spenden für Luftfilteranlagen für das Demenzcafé Malta geworben. Ein Unternehmen aus der Region hat nun Luftfilter gespendet. 

Dr. Thomas Kneip, Vorsitzender der Geschäftsführung des Raumklimaspezialisten WOLF, griff sofort zum Telefon, um den Maltesern mit drei professionellen Luftreinigern ein besonderes Weihnachtsgeschenk zu machen. Gerade als großer Arbeitgeber in der Region ist sich die WOLF GmbH aus Mainburg seiner sozialen Verantwortung bewusst und unterstützt solche Projekte vor Ort sehr gerne. “WOLF bietet als führender Hersteller von Lüftungsanlagen mit dem AirPurifier die perfekte Lösung zur Luftreinigung von Schulen, Büros und Gastronomie. Aus diesem Grund habe ich keine Minute gezögert, um die Malteser an Weihnachten mit unseren AirPurifiern zu überraschen und so für ein gesundes Raumklima in den Demenzcafés zu sorgen”, so Dr. Kneip. Kontinuierliches Lüften zählt in der aktuellen Corona-Pandemie zu den effizientesten Maßnahmen, ist aber in der Praxis oft nicht möglich. Luftreiniger sind in diesem Fall eine effektive und flexible Sofortmaßnahme, vor allem in der kälteren Jahreszeit und bei Räumen, die nur schlecht belüftet werden können.

Gregor Schaaf-Schuchardt, Geschäftsführer der Malteser in der Diözese Regensburg freut sich sehr: “Die drei Malteser Demenzcafés in Straubing, Weiden und Regensburg werden jetzt mit diesen Premium Luftfiltern ausgestattet. Ein umfassendes Hygienekonzept und Schnelltests für die Helfer bzw. die Besucher sorgen dafür, dass das Café Malta wieder öffnen kann.” Die Investition in ein hygienisches Raumklima für die drei Einrichtungen belaufen sich inklusive Lieferung und Inbetriebnahme bei rund 12.000 Euro. „Die Firma WOLF hat uns der Himmel geschickt. Wir sind so froh, dass wir dank der Hilfe von Herrn Dr. Kneip unser Hilfsangebot bald wieder aufnehmen können!“ so Barbara Breu, Leiterin des Demenzcafés in Regenburg.

Falls Sie einen demenziell Erkrankten pflegen und Sie Interesse an einer Teilnahme am Café Malta haben, dann wenden Sie sich gern an Barbara Breu unter der Telefonnummer 0941/ 58515-39 oder per E-Mail an barbara.breu@malteser.org

 

Malteser Hilfsdienst e.V./MS