Regensburg: Linienbus kollidiert mit VW-Bus – Zeugen gesucht

Die Polizeiinspektion Regensburg Süd berichtet von einem Unfall zwischen einem Gelenkbus und einem VW-Bus am Mittwochmorgen. Die Polizei sucht noch Zeugen des Unfalls, weil die Unfallbeteiligten zur Ampelschaltung unterschiedliche Angaben gemacht haben.

Der Polizeibericht

Am Mittwoch, den 14.10.2020, kam es gegen 06:30 Uhr an der Kreuzung Odessa-Ring/Landshuter Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Gelenkbus und einem VW-Bus. Die Polizei sucht hierzu Zeugen.

Zum Unfallzeitpunkt befuhr der Fahrer des Linienbusses die Landshuter Straße stadteinwärts und wollte an der Kreuzung zum Odessa-Ring geradeaus weiter fahren. Zeitgleich fuhr der Lenker eines VW-Busses vom Odessa-Ring kommend in die Kreuzung ein. Die beiden Fahrzeuge kollidierten auf der Kreuzung.

Der Fahrer des VW wurde hierdurch leicht verletzt.

Der Fahrer des Linienbusses blieb unverletzt. Der Bus hatte zum Zeitpunkt des Unfalls keine Fahrgäste an Bord.

Der entstandene Sachschaden liegt im mittleren fünfstelligen Eurobereich.

Aufgrund widersprüchlicher Angaben zur Ampelschaltung durch die Unfallbeteiligten, sucht die Polizei dringend nach Zeugen, die hierzu Angaben machen können. Diese werden gebeten, sich unter Tel. 0941/506-2001 mit der Polizeiinspektion Regensburg Süd in Verbindung zu setzen.

Polizeimeldung/MF