Regensburg: Lagerhalle stand in Flammen

Die Regensburger Berufsfeuerwehr musste am Dienstag (05.07) einen Brand in der Donaustaufer Straße löschen. Wie aus dem Einsatzbericht hervorgeht, wurden die Einsatzkräfte gegen 21:30 Uhr alarmiert. Eine leerstehende Lagerhalle stand in Flammen, weitere Einsatzkräfte wurden hinzugezogen um das Feuer in den Griff zu bekommen. Auch das Dach der 20×5 Meter großen Halle musste von den Einsatzkräften geöffnet werden, um dort vorhandene Glutnester bekämpfen zu können.

Ganz in der Nähe des Gebäudes verläuft eine Eisenbahnstrecke. Diese musste per Notfallleitstelle gesperrt werden, damit die Einsatzkräfte nicht durch vorbeifahrende Züge gefährdet werden. Nach etwa zwei Stunden konnte war das Feuer schließlich gelöscht, der Schaden bewegt sich nach ersten Angaben im niedrigen fünfstelligen Bereich.

An der Einsatzstelle waren neben dem Rettungsdienst und der Polizei 20 Einsatzkräfte des Löschzuges Weichs der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Regensburg sowie 17 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Regensburg.

 

Pressemeldung Berufsfeuerwehr Regensburg/MF