© Alexander Auer

Regensburg: Krankenwagen zu hoch für Unterführung

Beim Transport eines Patienten kam es am gestrigen Montag, 28.01.2019 gegen 16.45 Uhr vor dem westlichen Haupteingang des Donaueinkaufszentrums zu einem Verkehrsunfall.

Ein 25-jähriger Rettungsdienstfahrer hatte offensichtlich die Höhe der dortigen Unterführung falsch eingeschätzt und prallte mit dem Aufbau des Rettungsfahrzeuges gegen die Betondecke der Unterführung. Durch den Aufprall wurden die beiden Personen  im Heck des Fahrzeuges, ein 24-jähriger Rettungssanitäter und der 38-jährige Patient, leicht verletzt und mussten im Krankenhaus vorsorglich behandelt werden.

Während am Fahrzeug ein geschätzter Schaden von 80.000 Euro entstand, konnte an der betonierten Unterführung vorerst kein Schaden festgestellt werden. Diese war bis zum Abtransport des Rettungswagens durch einen Abschleppdienst gesperrt.

 

Polizeimeldung PI Nord

© Alexander Auer
© Alexander Auer
© Alexander Auer
© Alexander Auer
© Alexander Auer
© Alexander Auer