Regensburg: Konzert mit japanischer Kammermusik und Tanz

Am kommenden Donnerstag (28. Juni , 19 Uhr) können Interessierte im Mehrgenerationenhaus Regensburg (Ostengasse 29) traditionelle japanische Musik und Tänze aus der alten Stadt Kanazawa erleben. Auf Einladung der Deutsch-Japanischen Gesellschaft (DJG) Regensburg gastieren folgende Personen:
  • Shushi Tosha (Querflöte),
  • Tamie Chimoto (Shamisen und „Hauta“, kurze Lieder aus der Edo-Zeit),
  • Tanzmeister Kashichiro Hanayagi

 

Die japanische Stadt Kanazawa mit ihrer über 400-jährigen Geschichte war in der Edo-Zeit die viertgrößte Stadt Japans nach Edo (Tokyo), Osaka und Kyoto. Da sie im Zweiten Weltkrieg nicht durch Bomben zerstört wurde, ist die Stadt aufgrund ihrer gut erhaltenen Viertel aus der Edo-Zeit, durch ihr traditionelles Kunsthandwerk sowie den Garten Kenroku-en bekannt. Der Eintritt kostet 10 Euro für DJG-Mitglieder, 11 Euro für Behinderte und 13 Euro für Nicht-Mitglieder. Karten sind an der Abendkasse erhältlich.

Mehr Infos unter: www.djg-regensburg.de
pm/LS