© Symbolbild / Quelle: Pixabay

Regensburg: Kinderspielplätze bleiben geöffnet

131 Kinder- und Jugendspielplätze gibt es in Regensburg. Und auch während de Lockdowns bleiben alle geöffnet. Anders als sonst müssen Kinder jedoch grundsätzlich von einem Erwachsenen begleitet werden. Darauf weist das Amt für kommunale Jugendarbeit hin.

 

Bewegung und Spielen im Freien sind ausdrücklich erlaubt und ich möchte Familien auch ermuntern, in diesen schwierigen Zeiten des Home-Schoolings mit ihren Kindern tagsüber an die frische Luft zu gehen“, so Bürgermeisterin Dr. Astrid Freudenstein.

Sport und Bewegung unter freiem Himmel gelten als triftiger Grund, um tagsüber das Haus zu verlassen. Eltern sollen jedoch darauf achten, dass der Sicherheitsabstand zwischen den Kindern auf Spielplätzen eingehalten wird.
Die Jugendzentren der Stadt Regensburg bleiben geschlossen, halten aber über soziale Medien wie Instagram Kontakt zu den Jugendlichen.

 

Stadt Regensburg/MS