Regensburg: Kinderhorte aufgrund von Glatteis geschlossen – Keine Müllabfuhr

Auch in der Stadt Regensburg hat das Blitzeis Auswirkungen auf diverse Bereiche des öffentlichen Lebens. Wie die Stadt heute mitteilt, haben zum Beispiel die städtischen Kinderhorte geschlossen.

Aus der Pressemitteilung der Stadt:

Wegen des Glatteises haben am Dienstag, 31. Januar 2017, alle städtischen Kinderhorte geschlossen. Die meisten städtischen Kitas, Kindergärten und Krabbelstuben haben hingegen im Notbetrieb geöffnet. Eltern werden gebeten, ihre Kinder – soweit möglich – zu Hause zu lassen. Sollte dies nicht machbar sein, kann bei der betreffenden Einrichtung telefonisch angefragt werden, ob sie geöffnet hat und das Kind kommen kann.

Auch die städtische Müllabfuhr musste wegen des Glatteises am Dienstag die Arbeit einstellen. Sowohl die Restmüll- als auch die Altpapiertonnen, die heute abgeholt werden sollten, sollen einfach stehen gelassen werden – sie werden morgen geleert. Dadurch kann es auch in den folgenden Tagen zu Verzögerungen bei der Müllabfuhr kommen. Dennoch werden die Bürgerinnen und Bürger gebeten, ihre Tonnen planmäßig vor die Tür zu stellen.


Foto: Auch in Regensburg haben sich die eisigen Temperaturen und die Niederschläge der vergangenen Stunden ausgewirkt

Pressemitteilung/MF