Regensburg: Kindergarten engagiert sich für Klinikclowns

Der Regensburger Stadtparkkindergarten hat den Fasching gemeinsam mit den Klinikclowns gefeiert- und dafür hatten Kinder und Clowns auch einen tollen Anlass: Der Kindergarten konnte den wohltätigen Clowns eine Spende in Höhe von 400 Euro überreichen:

Das Faschingsfest ist jedes Jahr die größte und wichtigste Veranstaltung im Stadtparkkindergarten der Regensburger Eltern e.V.

Heuer war das Motto „Zirkus“ und die Kinder und Eltern präsentierten eine bis in die kleinsten Details liebevoll vorbereitete Vorstellung. Da ja auch Clowns im Zirkus unverzichtbar sind, entstand schnell die Idee, sich zugleich sozial zu engagieren und den KlinikClowns, die u.a. in der benachbarten Hedwigsklinik regelmäßig im Einsatz sind, den Erlös der Eintrittsgelder und Programmhefte sowie einer Tombola zu widmen.

Jetzt besuchte KlinikClownin „Dr. Zottel“ den Kindergarten im Stadtpark und freute sich sehr, als ihr die Kinder ihre Spende in Höhe von 400.- Euro überreichten. „Frau Dr. Zottel“ alias Mirjam Avellis bedankte sich herzlich, denn nur mit Hilfe von Spenden sind die wöchentlichen Besuchstage der KlinikClowns in der Hedwigsklinik und vielen anderen bayerischen Krankenhäusern möglich, die den kleinen Patienten ihren Klinikaufenthalt oft maßgeblich erleichtern. „Frau Dr. Zottel“ und ihre Kollegen im Verein KlinikClowns Bayern e.V. finden es großartig, wenn sich bereitsKindergartenkinder so für ihre kranken Altersgenossen einsetzen.

Ausführliche Infos über die KlinikClowns findet man unter www.klinikclowns.de

Pressemitteilung/MF