Regensburg: Kein Runder Tisch wegen Rodungen

Die Stadt Regensburg wird keinen Runden Tisch wegen der Rodungen am Donauufer einrichten. Die Grünen-Fraktion im Stadtrat hatte das bereits im Januar beantragt.

Da die Rodung abgeschlossen sind, mache der Tisch wenig Sinn, so OB Schaidinger gestern im Stadtrat. Bei der Neubepflanzung werde die Stadt jedoch mitreden. Der Naturschutzbeirat beschäftigt sich am 13. März mit diesem Thema.

 

 

01.03.2013/CB