Regensburg: Kasernen sollen Wohnungen für Studenten werden

Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer möchte die in Deutschland leerstehenden Kasernen zum Wohnraum für Studenten machen. Das hat er gestern bei einem Runden Tisch in Berlin mitgeteilt. Teilnehmer war auch Regensburgs Oberbürgermeister Hans Schaidinger.


 

Der CSU-Politiker sprach sich aber gegen eine solche Nutzung der Kasernen aus. Der Grund: Die Gebäude sind zum Teil in einem nicht bewohnbaren Zustand. Die Kosten für die Sanierung seien viel zu teuer. Ob die Kasernen jetzt umgebaut werden bleibt abzuwarten. Der Runde Tisch brachte keine konkreten Beschlüsse.