© Symbolbild / Quelle: Pixabay

Regensburg: Junger Mann hüpfte aus Spaß in die Donau – und löste Rettungseinsatz aus

Am Montag, den 07.05.18, gegen 17:30 Uhr, kam es zu einem Einsatz an der Eisernen Brücke, der über die Integrierte Rettungsleitstelle bei der Polizei einging.

Eine Person soll in die Donau gefallen sein. Da vor Ort niemand angetroffen werden konnte, wurde der Mitteiler des Vorfalls durch den anwesenden Rettungsdienst telefonisch kontaktiert. Dieser teilte auf Nachfrage mit, dass es sich wohl um einen Spaß seines Freundes gehandelt hätte, der in die Donau gesprungen sei, aber anschließend wieder ohne fremde Hilfe herausgeklettert wäre.

Dem Anrufer kann kein Vorwurf wegen Notrufmissbrauch gemacht werden. Ein Verstoß gegen die Badeverordnung gegen den jungen Mann, der sich ins Wasser begeben hat, wird derzeit geprüft.

PM/MF