Regensburg: Junge (12) unsittlich berührt – Zeugen gesucht

Die Polizei sucht einen bislang unbekannten Mann, der am Mittwoch (19.07) in Regensburg einen Jungen unsittlich berührt hat. Die Tat hat sich laut Polizei in den Vormittagsstunden (ca. 9:30 Uhr) in der Linie 1 abgespielt. Die Polizei sucht jetzt dringend Zeugen.

Die Mitteilung der Polizei:

Am Mittwochvormittag, gegen 09.30 Uhr, befand sich ein 12-jähriger Junge im Bus der Linie 1 auf der Prüfeninger Straße in Richtung Hauptbahnhof, als der Unbekannte an der Haltestelle Goethestraße zustieg und zielgerichtet neben dem Jungen Platz nahm. Der Mann sprach den Knaben in sehr schlechtem Deutsch an und berührte ihn unsittlich. Als der Junge aufstand, um den Vorfall dem Busfahrer mitzuteilen, stieg der Täter an der nächsten Haltestelle Taxisstraße aus und ging in stadteinwärtiger Richtung davon. Der Mann konnte von einer Passantin noch kurze Zeit verfolgt werden, sie verlor diesen jedoch auf dem Weg vom Haidplatz zum Kohlenmarkt aus den Augen. Der Junge blieb körperlich unverletzt.

 

Beschreibung des Täters:

  • Ca.  35 bis 45 Jahre alt
  • ca. 170 Zentimeter groß
  • kräftige Statur
  • dunkle, lichte Haare
  • hatte einen Dreitage-Bart
  • Der Mann war mit einer blauen Jeans und einem weißen Polo-Shirt bekleidet.
  • Der Mann sprach  gebrochen Deutsch und hatte südosteuropäisches Aussehen, insgesamt mit dunklem Hauttyp.
  • Zur Tatzeit hatte der Täter eine dunkle Jacke um seine Schulter gelegt.

 

Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet dringend unter der Rufnummer 0941/506-2888 um Hinweise zu dem beschriebenen Mann. Weitere Fahrgäste, die sich gegen 09.30 Uhr in dem Bus der Linie 1 auf Höhe Goethestraße bzw. Taxisstraße  in Richtung Bahnhof befanden, sollen sich ebenfalls mit der Polizei in Verbindung setzen.

PM/MF