Regensburg: Jugendliches Trinkgelage

Am Freitag Abend gegen 21 Uhr fiel einer Polizeistreife der PI Regensburg Süd eine Gruppe Jugendlicher in der Fort-Skelly-Straße auf, die es sich im Bereich der Wache der ehemaligen Bundeswehrkaserne mit diversen mitgebrachten Sitzgelegenheiten im Freien gemütlich gemacht hatten.

Allerdings ließen die fünf Jugendlichen im Alter von 14 bis 16 Jahren eine Schnapsflasche kreisen, woraufhin sie von den Beamten angesprochen wurden. Im Gesprächsverlauf ergaben sich darüber hinaus Anhaltspunkte auf einen unerlaubten Marihuana Konsum. Bei der anschließenden Durchsuchung wurde bei einem 14-jährigen Schüler aus der näheren Umgebung und bei einem 15-Jährigen, ebenfalls Schüler aus dem  Kasernenviertel, jeweils einige Gramm Marihuana gefunden. Bei einem weiteren 15-jährigen Schüler aus Ziegetsdorf konnte ein sog. „Einhandmesser“, also ein spezielles Taschenmesser, bei dem die Klinge mittels einer angebrachten Öffnungshilfe einhändig geöffnet werden kann, gefunden.

Auf die fünf Jugendlichen dürften jetzt einige Unannehmlichkeiten zukommen: Zum Einen wurden die jeweiligen Eltern verständigt und zum Anderen erwarten die beiden Burschen mit dem Rauschgift jetzt je eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz und den Burschen mit dem Messer immerhin eine Ordnungswidrigkeitenanzeige nach dem Waffengesetz.

 

PM