Regensburg: Joachim Wolbergs startet in den Wahlkampf

„Er kniet sich rein“- Das kann man auf vielen Wahlplakaten für Joachim Wolbergs lesen. Und tatsächlich, bei der offiziellen Auftaktveranstaltung zum Bürgermeister-Wahlkampf der SPD in Regensburg ist nicht nur Wolbergs engagiert bei der Sache: Die ganze Regensburger SPD scheint zusammengerückt hinter ihrem Kandidaten zu stehen.

Auch einige Ehrengäste und ehemalige Weggefährten von Joachim Wolbergs betraten gestern Abend im Regensburger Kolpinghaus die Bühne, um den Zuschauern einzuheizen. Allen voran der Nürnberger OB Ulrich Maly. Der hatte es vor rund 11 Jahren geschafft, den OB-Posten von der CSU zurückzuerobern. Auf einen solchen Machtwechsel hoffen die Genossen in Regensburg natürlich auch. Joachim Wolbergs ist jedenfalls schon zuversichtlich.

Er hofft dass seine Arbeit für die Stadt Regensburg in den letzten Jahren die Wählerinnen und Wähler am 16. März überzeugen wird. Allerdings: Wolbergs weiß auch, dass es bis dahin ein harter Wahlkampf werden wird- einer in den er sich so richtig „reinknien“ muss.

MF