Regensburg: Jahresrechnung – Infineon Hallenerweiterung steht an

Bei der Präsentation der Jahresrechnung 2015 hat die Stadt Regensburg einige interessante Zahlen und Fakten verkündet. So steht bei der Firma Infineon eine Hallenerweiterung an. Konkret sollen 2.000 Quadratmeter hinzukommen, das bedeutet eine Vergrößerung der Fläche um 10 Prozent.

Grund für die Erweiterung ist die Erweiterung der Produktpalette unter anderem auf dem Gebiet der Sensorik. Rund 30 Millionen Euro sollen in Gebäude und Infrastruktur fließen, das Innenleben der Halle wird mit circa 70 Millionen veranschlagt. Bereits im März 2017 soll die Erweiterung fertiggestellt sein.

Insgesamt legt die Stadt ein ‚um rund 37 Millionen Euro besseres Ergebnis als geplant‘ vor. So seien die Schulden der Stadt um rund 4 Millionen niedriger und zum anderen sei die allgemeine Rücklage um 33 Mio. höher als geplant.

Auch aufgrund guter Gewerbesteuereinnahmen in Höhe von 226 Mio. Euro konnte der Schuldenstand in der Stadt weiter verringert werden.

RH/MF